Das Gesunden der Aggressivität des Menschen

Geschrieben von Super User. Veröffentlicht in Gesunde Systeme

Das System, das uns am meisten beschäftigt und noch lange beschäftigen wird, ist der menschliche Körper oder, in moderner Ausdrucksweise, sein Organismus.

Nun ist jedem ersichtlich, oder dürfte zumindest einleuchten, dass Körper und Organismus zwei Paar Stiefel sind. Denn 'Körper' ist das, was wir sehen, und dieser Begriff bezeichnet im Grunde etwas Kompaktes, Zusammengehöriges, das wir zu unterscheiden vermögen von seiner Umgebung und von dem, was nicht zu ihm gehört.

Dagegen ist 'Organismus' die Vielheit der körperlichen Organsysteme in ihrem Zusammenspiel, wie es sich für einen '-ismus' gehört. Das, was uns an unserem Körper am meisten beeindruckt, ist seine Unversehrtheit und die Kunst, diese zu bewahren in einer Welt, die das Versehren mehr betreibt als uns allen lieb ist.

Das Zeitbedungene am System

Geschrieben von Super User. Veröffentlicht in Gesunde Systeme

Das 'Zeitbedungene' ist ein unschönes Wort für diejenigen, die sich unter 'Zeit' etwas vorstellen, das die Zeit nicht ist, noch jemals so sein wird, wie sie es sich vorstellen. Und das wiederum ist falsch, denn unsere Vorstellungen von 'Zeit' und 'der Zeit als solcher' und von 'Zeitlichkeit' und 'Zeitlichkeit als solcher' sind prägend und maßgebend für die Zeit in ihrem Wesenscharakter und in ihrem Wesen und in ihrer Wesensart, und das alles zusammen.

Das ist nun nicht das, worüber ich sprechen wollte, als ich über das Sterben von Systemen zu sprechen mir vorgenommen hatte, und doch ist es das, was dem Sterben zugrunde liegt. Denn im Sterben tritt uns die Zeitendlichkeit eines Systems und die Zeitunendlichkeit eines anderen Systems entgegen und tritt uns gegenüber und lässt uns daran erinnern, dass die beiden Systeme ineinander verwoben sind.

Das System und seine Mitte

Geschrieben von Super User. Veröffentlicht in Gesunde Systeme

Wenn ich denke und an das Systematische denke, so denke ich in Begriffen der Systemtheorie auch, aber nicht nur, denn ich will von Anderen verstanden werden, als nur von 'Systemtheoretikern' oder solchen, die sich dafür halten.

Und so mag ich mich zu Systemen äußern und Begriffe verwenden, wie sie gang und gäbe sind und den Gepflogenheiten entsprechen, und mag mich damit doch nicht begnügen, denn es drängt mich, das Wesentliche zu suchen und den Kern einer Sache zu erfassen, und so ich den Kern einer Sache treffe, bin ich mitten im System.

Und das ist das Besondere an der Systemtheorie, dass es kein 'Mitten' gibt, denn jedes System hat ein Untersystem, und jedes Untersystem ein 'Mitten im System', und so mag man daraus erkennen, wie das Teilen des Systems ein Teilen des Kerns und ein Unauffindbar machen des Kernigen ist, denn so ich im Teilen fortfahre, teile und spalte ich die Kerne der Systeme, und fahre fort im Teilen von Kernen, und endige in der Kernspaltung, und das ist der Punkt, an dem wir nun angelangt sind.

Gesundheit an sich

Geschrieben von Super User. Veröffentlicht in Gesunde Systeme

Das System, das ich hier beschreiben will, ist die 'Gesundheit an sich'. Gesundheit ist keine Eigenschaft des Körpers, noch eine Eigenschaft des Menschen, obwohl wir sie uns gegenseitig wünschen und das zu Recht, wie man noch sehen wird, sondern es ist die Gesundheit 'ein Vermögen des Menschen aus sich heraus'.
Ein 'Vermögen aus sich heraus' soll beschreiben (denn erklären kann ich es nicht), was im Menschen als möglich angelegt ist und in seinem Vermögen liegt, so er dieses Vermögen akzeptiert und für sich beansprucht.

Der Profit und das Kapital

Geschrieben von Super User. Veröffentlicht in Gesunde Systeme

Bevor wir uns dem Profit als Gedankenkonstruktion zuwenden, möchte ich Einiges vorausschicken, das zum Verständnis dieses 'Wesens' (Sie haben richtig gehört!) notwendig ist.

DER PROFIT ist eine Zusammenziehung aus DER und PROFIT, und so mag man daran erkennen, dass es nichts Einfaches sondern ein Zwiespältiges ist. Profit an sich ist uns unbekannt und verborgen und wir können es nicht erkennen, denn es befindet sich im Sein - und ein Seinszustand ist alles, was wir wahrnehmen und in uns aufnehmen und in uns erkennen können. Das Profitgierige ist das eigentliche Thema, dem wir uns zuwenden werden, wenn wir in der Begriffsklärung vorangeschritten sind.