Günther's Didgeridoo Geschichte

Geschrieben von Gü. Veröffentlicht in Selbst Musizieren

 

Die ersten Töne

Ich lese eine Spielanleitung um die andere und lade mir die Soundbeispiele herunter. Auf Marek's Didgeridoo-Seite finde ich zuerst, was ich suche. DI - DA - LO - DA. Das hört sich einfach an. Und die Zirkulationsatmung wird genau beschrieben. Bei Richard Schley finde ich einen ganzen Einführungskurs. Gut erklärt, mit allem, was dazu gehört, die Anfangsprobleme zu meistern. Vor allem, immer wieder Mut machen. Bis jetzt hat es jeder gelernt, der dabei geblieben ist. Dabei bleiben, das ist der Knackpunkt. Auch bei Didgeman.com gibt es die passende Beschreibung - man denke an einen PUBS. Und auf dem Beispiel pubs.wav wird es vorgemacht. OK, das kann ich, das kann schließlich jeder. Und trotzdem bin ich hier in die Irre gegangen. Schließlich kann man auf verschiedene Weise 'pubsen' - ich habe es auf die strenge Art gemacht, das heißt, die Lippen zu fest gepresst. Das gibt auch einen Ton, aber es ist nicht der Grundton. Damit gingen die ersten beiden Wochen dahin - blasen, blasen, pubsen, blasen ... und dabei das Einatmen üben. Schliesslich will ich es richtig lernen, mit allem, was dazu gehört - also auch den Dauerton ... und das heisst, die Zirkular- (Zirkularisations-) Atmung.